DT News - Germany - Die neue <em>Dental Tribune Deutschland</em> ist da: Schwerpunkt Endodontie

Search Dental Tribune

Die neue Dental Tribune Deutschland ist da: Schwerpunkt Endodontie

Die neue Ausgabe der Dental Tribune Deutschland bietet aktuelle dentale Nachrichten & widmet sich dem Leitthema Endodontie. © OEMUS MEDIA AG
OEMUS MEDIA AG

OEMUS MEDIA AG

Mo. 8. Juli 2024

Speichern

Leipzig – Die neue Ausgabe der Dental Tribune ist erschienen und präsentiert aktuelle Entwicklungen in der Zahnmedizin mit besonderem Augenmerk auf das Thema Endodontie.

Auf den ersten Seiten der Dental Tribune Deutschland finden Sie wie gewohnt aktuelle standes- und gesundheitspolitische Nachrichten aus Deutschland. Unter anderem weisen laut dem TÜV-Röntgenreport 2024, der 7.889 dentalmedizinische Röntgengeräte in Deutschland untersuchte, 20 Prozent der Röntgengeräte einen oder mehrere Mängel auf, wobei Fehler an der Schutzausrüstung mit 9 Prozent am häufigsten sind.

Der Themenschwerpunkt der vorliegenden Ausgabe ist die Endodontie. Dr. Maike Jost-Mihrmeister, Köln, demonstriert in dem Fachbeitrag wie sich Feilen der aktuellen Generation durch schnellere Instrumentierung auszeichnen und physikalisch mit einer geringeren zyklischen Ermüdung punkten. Klinisch bedeutet die jüngste Weiterentwicklung zu den sog. Blue-Wire-Legierungen eine schnellere und sicherere Instrumentierung.

Im Praxisteil wird beleuchtet, welchen Herausforderungen Zahnärzte gegenüberstehen und was ihnen beruflich besonders wichtig ist. Das wollte DMG mit einer Praxis-Umfrage herausfinden. Auf einer hierfür eingerichteten Website konnten die Teilnehmer offen mitteilen, was sie bewegt.

In der Rubrik „Produkte“ werden wie gewohnt Neuheiten vom Dentalmarkt vorgestellt.

Informatives für die D-A-CH-Region steht im Fokus des zweiten Teils der Ausgabe.

Das Fokusthema Endodontoie zieht sich auch in den D-A-CH-Teil weiter. Die maschinelle Aufbereitung mit Nickel-Titan-Feilen und Endo-Motoren haben die Wurzelkanalbehandlung in der Praxis deutlich vorhersehbarer gemacht und die Arbeitszeit und Belastung für den Behandler deutlich reduziert. Anhand zweier unterschiedlicher Patientenfälle zeigt Prof. Eugenio Pedullà, wie ein digitales Endo-Assistenzsystem Feilenbewegungen automatisch anpasst und auf regelmäßiges Spülen hinweist.

Lesen Sie in der Rubrik Praxis, wie Oral-B gemeinsam mit der iADH ein Programm entwickelt hat, in dem das zahnmedizinische Fachpersonal ihr Engagement für die Förderung und Verbesserung der Mundpflege von Menschen mit Behinderungen unkompliziert unter Beweis stellen kann.

Weitere Wissenschaftsnachrichten sowie Produktinformationen international agierender Unternehmen runden den D-A-CH-Teil der Dental Tribune Deutschland 5/2024 ab.

Das E-Paper der Dental Tribune Deutschland finden Sie hier.

Stichworte:
To post a reply please login or register
advertisement
advertisement