Ivoclar präsentiert Webinar und Whitepaper zum Thema Fissure

Search Dental Tribune

Ivoclar präsentiert Webinar und Whitepaper zum Thema Fissurenversiegelung bei Kindern

Fissurenversiegelungen ermöglichen einen langfristigen Verschluss von kariesanfälligen Fissuren und Grübchen. © Ivoclar

Di. 24. Mai 2022

save

SCHAAN, Liechtenstein – Unter dem Leitgedanken „Großer Schutz für kleine Zähne – effektive, schnelle, komfortable Fissurenversiegelung bei Kindern“ bietet Ivoclar ein Weiterbildungsangebot aus On-Demand-Webinar und Whitepaper. Ivoclar, weltweit eine der führenden Anbieterinnen von integrierten Lösungen für hochwertige Dentalanwendungen mit einem umfassenden Produkt- und Systemportfolio für Zahnärztinnen und -ärzte sowie Zahntechnikerinnen und -techniker, verfolgt das Ziel, Interessenten ein tiefergehendes Verständnis für die Prophylaxe von Karies im Kindesalter zu geben und somit jedem Kind ein gesundes Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Prof. Dr. Jan Kühnisch. © Ivoclar

Die Zahngesundheit und die allgemeine Mundgesundheit sind wichtig für die persönliche Entwicklung von Kindern. Trotz der insgesamt positiven Entwicklung der Mundgesundheit bei Kindern und Jugendlichen ist Karies noch immer eine weit verbreitete Erkrankung. Laut der Weltgesundheitsorganisation ist Karies sogar die weltweit häufigste Zahnerkrankung. Mit den richtigen Ansätzen in der Prävention kann Karies nachhaltig entgegengewirkt und die Erkrankung gut kontrolliert werden. Eine dieser Präventionsmaßnahmen ist die Fissurenversiegelung, die einen langfristigen Verschluss von kariesanfälligen Fissuren und Grübchen ermöglicht. Damit gelingt es, einer Kariesinitiation vorzubeugen oder auch kariöse Frühstadien zu arretieren. Der nichtinvasive Behandlungsablauf ist im Vergleich zur Füllungstherapie einfacher und weniger zeitintensiv. Es ist jedoch erforderlich, alle klinischen Arbeitsschritte mit Sorgfalt auszuführen, um die Qualität der Versiegelung zu gewährleisten. Die korrekte Umsetzung des Arbeitsablaufes gilt als wichtiger Garant für den Präventionserfolg.

Als gewisse Herausforderung für Zahnärztinnen und -ärzte gilt die Arbeit mit Kindern, da die Kooperationsbereitschaft in dieser Altersgruppe durchaus variabel sein kann. Dabei unterstützt die Umsetzung der Fissurenversiegelung im klinischen Alltag auch das Heranführen junger Patientinnen und Patienten an die zahnärztliche Behandlung. Dies begründet sich in dem nichtinvasiven Behandlungsablauf sowie in der schnellen und einfachen Umsetzbarkeit der dazugehörigen Teilschritte. Damit zählt die Fissurenversiegelung nicht nur zu den etablierten Präventionsmaßnahmen, sondern ergänzt auch das Spektrum nichtinvasiver Maßnahmen, die im Rahmen des „Behaviour Management“ mit genutzt werden können.

Jedes Detail zählt

Für eine effektive, schnelle und komfortable Fissurenversiegelung bei Kindern ist jedes Detail von Bedeutung. Prof. Dr. Jan Kühnisch, Kinderzahnarzt und Experte für Fissurenversiegelung an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Ludwig-Maximilian-Universität München, klärt im einstündigen On-Demand-Webinar über die Behandlung auf. Schwerpunktthemen des Webinars sind die Kariesanfälligkeit von Fissuren, die Indikationsstellung, die klinischen Empfehlungen zur effektiven Umsetzung aller Arbeitsschritte und die Darstellung der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage.

Expertenwissen kompakt

Dr. Siegward Heintze. © Ivoclar

Ergänzend zum Webinar gibt es ein wissenschaftlich basiertes Whitepaper, welches das Expertenwissen von Dr. Siegward Heintze, Abteilungsleiter Präklinische Forschung bei Ivoclar, und von Prof. Dr. Kühnisch in kompakter Form beinhaltet. Die Publikation gibt einen übersichtlichen Einblick in die Behandlung der Fissurenversiegelung und erklärt, was bei einer effektiven, schnellen und komfortablen Fissurenversiegelung bei Kindern und Jugendlichen zu beachten ist – aufbereitet in einem übersichtlichen Format mit Grafiken, Bildmaterial, Tipps und Tricks sowie einer Q&A-Runde unter anderem zu den Themen Rückgang des Kariesbefalls, Vorteile der Fissurenversiegelung, Kontraindikationen, Optimierung der Retention der Versiegelung, Erfahrungswerte und Vorgehensweise bei der Behandlung von Kindern.

Das On-Demand-Webinar sowie das Whitepaper stehen ab sofort auf der Helioseal F Plus-Webseite unter ivoclar.com/heliosealfplus zur Verfügung.

1, 2, 3, Versiegelt: Helioseal F Plus

Helioseal F Plus, der effiziente Fissurenversiegler von Ivoclar, unterstützt die Kariesprävention bei Kindern und Jugendlichen. Der Versiegler ist fließfähig und lässt sich optimal auf komplexen Oberflächen verteilen. Der dichte Randschluss bietet Schutz gegen kariogene Keime. Feinkörnige Füllstoffe sorgen für eine glatte Oberflächenstruktur. Die handliche Spritze erlaubt präzises Dosieren und punktgenaues Applizieren. Die präzise Applikation, das hervorragende Fließ- und Benetzungsverhalten sowie die kurze Belichtungszeit sorgen für eine schnelle und komfortable Fissurenversiegelung bei Kindern und Jugendlichen.

Die handliche Spritze des Helioseal F Plus erlaubt präzises Dosieren und punktgenaues Applizieren. © Ivoclar

Fissurenversiegelung Helioseal F Plus Kinderzahnheilkunde Webinar

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

advertisement