CLEARFIL SE Protect: Ein einzigartiges antibakterielles Adhäsivsystem

Search Dental Tribune

CLEARFIL SE Protect: Ein einzigartiges antibakterielles Adhäsivsystem

© Kuraray Noritake Dental

Do. 7. Juli 2022

save

HATTERSHEIM AM MAIN, Deutschland: Anfang der 1990er Jahre stellte Kuraray CLEARFIL LINER BOND 2 vor, das erste selbstätzende Adhäsiv der Welt. Zu den nachfolgenden Produkten, die dieses System hervorgebracht hat, gehört das preisgekrönte CLEARFIL SE Protect, das 2004 auf den Markt kam und bis heute von Zahnmedizinerinnen und -medizinern weltweit sehr geschätzt wird. Dank der Kombination des berühmten Original-MDP-Monomers von Kuraray Noritake Dental und dem antibakteriellen Monomer MDPB (12-Methacryloyloxydodecylpyridinium-Bromid) ist dieses selbstätzende Adhäsiv in der Lage, bei Kontakt Bakterien abzutöten. Wie ist das möglich? Finden wir es heraus.

Das Geheimnis liegt im Pyridinium

Das Wesentliche, das CLEARFIL SE Protect seine antibakterielle Wirkung verleiht, ist einer der Bestandteile des MDPB-Monomers. Die Pyridinium-Gruppe in diesem Monomer ist positiv geladen, während die Zellstrukturen von Bakterien im Allgemeinen negativ geladen sind. Das bedeutet, dass sie von den positiv geladenen Kontaktpunkten des MDPB-Monomers automatisch angezogen werden. Die Energiebalance der Zellmembranen dieser Bakterien wird dadurch gestört und die Zellmembran selbst zerstört. Dieser Prozess, der auch Bakteriolyse genannt wird, führt zum Absterben der Bakterien.

Man geht davon aus, dass die antibakterielle Wirkung von MDPB vergleichbar mit der Wirkung von Cetylpyridiniumchlorid ist, das in vielen Zahnpasten und Mundspülungen enthalten ist. © Kuraray Noritake Dental

Zertifizierte Biokompatibilität

Das MDPB-Monomer wird während der Polymerisierung des Bonding-Prozesses immobilisiert und bleibt latent aktiv, ohne die körpereigenen Zellen der Patienten zu beeinträchtigen. Im Gegensatz zu anderen Mundhygieneprodukten hat dieser von Kuraray Noritake Dental patentierte Prozess keine negativen Auswirkungen auf die Haftkraft. Er verhindert sogar langfristige zytotoxische Auswirkungen auf die körpereigenen Zellen der Patienten wie zum Beispiel auf die Odontoblasten. Das wurde im Rahmen der offiziellen biologischen Bewertung für Medizinprodukte bestätigt, die auch als Normenreihe ISO 10993 bekannt ist.

Prämierte Ergebnisse mit CLEARFIL SE Protect

Mit seinem antibakteriellen Effekt, der hohen Haftkraft an Zahnschmelz und Dentin und der langfristigen Freisetzung von Fluorid ist CLEARFIL SE Protect zuverlässig, vielseitig und zukunftssicher. Das bewährte selbstätzende Zweistufen-Bonding-System ist besonders bei direkten Restaurationen schnell und einfach in der Anwendung. Für indirekte Restaurationen und Kernaufbauten mischen Sie es einfach gemäß Verwendungshinweis mit CLEARFIL DC Activator von Kuraray Noritake Dental.

Dank der Kombination von MDP- und MDPB-Monomeren lassen sich mit CLEARFIL SE Protect zuverlässige, haltbare Restaurationen durchführen. Das Produkt wird daher von vielen Zahnmedizinexperten hoch geschätzt. 2022 erhielt das Adhäsiv erneut den Top Product Award in der Kategorie Direct Restoratives, Bonding Agent: Self-Etch von DENTAL ADVISOR. Diese Auszeichnung erfolgte bereits zum vierten Mal in Folge. Zudem erteilten die 13 DENTAL ADVISOR Consultants and Editors CLEARFIL SE Protect ein klinisches Gesamtrating von beeindruckenden 98 %.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

advertisement
advertisement