Dental Tribune Germany

Stimulation von Knochengewebe durch Zahnschmelz-Protein

By Karola Richter, Quelle: ZWP online
July 31, 2014

LONDON – Ein Protein, welches im menschlichen Zahnschmelz vorkommt, kann Knochengewebe zum Wachstum anregen. Diese wertvolle Entdeckung machten kürzlich Wissenschaftler der Queen Mary University of London. In Tests mit einer Reihe verschiedener Proteine bewies STATH, ein Histatin, eine besondere Rolle bei der Stimulation von Knochengewebe.

STATH – Statherin – ist ein Speichelprotein, das bakterielle Proteasen hemmt, den Kalziumspiegel im Speichel reguliert und die Wundheilung der Mundschleimhaut fördert. Im Zahnschmelz ist es am Aufbau von Hydroxylapatit-Kristallen beteiligt. Eine aus diesem Protein hergestellte Membran hätte die Vorteile, dass sie bioaktiv ist und sich leicht auf geschädigte Knochenareale auftragen liesse. Mit diesen Membranen als Grundlage können robuste Knochenersätze produziert werden, die gleichzeitig die natürliche Knochenregeneration stimulieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Latest Issues
E-paper

DT Germany No. 5, 2020

Open PDF Open E-paper All E-papers

© 2020 - All rights reserved - Dental Tribune International