Dental Tribune Germany

Wie eine ganzheitliche Anamnese die Lebenszeit Ihrer Patienten verlängert

By Dental Tribune International
April 16, 2020

Prophylaxe bedeutet die Mundgesundheit zu optimieren und zu schützen, aber auch die Allgemeingesundheit zu verbessern und zu erhalten. Laut Dr. med. Catherine Kempf, die seit 2010 als Referentin an Zahnärztekammern tätig ist, ist eine allgemein-medizinische Anamnese insbesondere für Risikopatienten wichtig, damit diese komplikationslos behandelt werden können. Im Vorfeld zu ihrem Webinar, welches am 29. April kostenfrei übertragen wird, beantwortete die Expertin Dental Tribune International einige Fragen zum Thema.

Wieso ist eine ganzheitliche Anamneseerhebung in der Zahnarztpraxis so wichtig?
Neben den rechtlichen Aspekten (Dokumentationspflicht und Aktualisierung vor jeder Behandlung) liegt die Bedeutung der allgemein-medizinischen Anamnese in der Zahnarztpraxis vor allem auf der effektiven und schnellen Identifikation von Risikopatienten. Da etwa 80% der medizinischen Behandlungsfehler durch Beachten der Anamnese vermeidbar gewesen wären, sollte die Anamnese und ihre Konsequenzen dem kompletten Zahnarztpraxisteam bekannt sein, um Zwischenfälle und Komplikationen zu vermeiden. Nur so können neben den Zähnen auch den Patienten Lebensqualität und -zeit geschenkt werden.

Anamnesebogen. © Catherine Kempf

Welche allgemein-medizinischen Krankheiten von Patienten sollten für eine (Prophylaxe)behandlung von Zahnärzten noch mehr beachtet werden?
Unglaublich viele Erkrankungen haben in bestimmten einzelnen Behandlungsphasen eine konkrete Konsequenz für zahnmedizinische Behandlungen. Auch für eine Prophylaxe-Sitzung sollten immer Besonderheiten wie die Patientenlagerung, Terminierung und mögliche Kontraindikationen (zum Beispiel Mundhygienemittel oder Therapiemöglichkeiten wie Chlorhexidin-Produkte und Pulverstrahlgeräte bei Asthmatikern) beachtet werden. Jedoch gibt es neben den Krankheiten auch besondere Umstände, an die gedacht werden muss. Zum Beispiel bei einer Schwangerschaft oder Kinderwunschpaare an die Recall-Terminierung und Aufklärung. Ganz allgemein sind Herz-Kreislauf Patienten diejenigen, bei denen am häufigsten schwere Zwischenfällen während eines Zahnarztbesuches auftreten, so dass auf diese Risiko-Patientengruppe ein besonderes Augenmerk gelegt werden muss.

Was sind die wichtigsten Lernziele für die Zuschauer Ihres Webinars?
Ich werde verdeutlichen, dass unsere Patienten (zahn)-medizinische Laien sind und unsere Unterstützung bei den anamnestischen Angaben brauchen. Außerdem wird es darum gehen, wie die Medikamenten-Anamnese als Hinweisgeber auf die Erkrankungen der Patienten genutzt werden kann. Praxisnah werde ich auf die Konsequenzen aus der Anamnese eingehen und mich dabei auf die Lagerungs- und Terminierungsbesonderheiten sowie relevanten Kontraindikationen im Prophylaxe-Alltag konzentrieren.

Das Webinar „Prophylaxe schenkt Lebenszeit!“, wird am 29. April, ab 15 Uhr live im Internet übertragen. Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, während der Übertragung per Chat Fragen an den Referenten zu stellen und sich im Anschluss durch das Beantworten eines Online-Fragebogens einen Fortbildungspunkt zu sichern. Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei für das Webinar auf der Seite des DT Study Club.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Latest Issues
E-paper

DT Germany No. 6, 2020

Open PDF Open E-paper All E-papers

© 2020 - All rights reserved - Dental Tribune International