Digitale und analoge Vollkeramik im interaktiven Dialog

E-Newsletter

The latest news in dentistry free of charge.

I agree(Required)
This field is for validation purposes and should be left unchanged.
In einer kommenden Fortbildungsveranstaltung wird unter anderem die neue Universalverblendkeramik von VITA Zahnfabrik diskutiert. © VITA Zahnfabrik
VITA Zahnfabrik

By VITA Zahnfabrik

Mi. 2. September 2020

save

HERTEN – Die VITA Dental Masters Labor und Praxis laden Zahnärzte und Zahntechniker in die Zeche Ewald ins Ruhrgebiet ein. Wo früher Steinkohle aus 1.000 Metern Tiefe abgebaut wurde, werden am 11. September alle wissenschaftlichen, werkstofflichen, ökonomischen und praktischen Fakten rund um die digitale und analoge Herstellung vollkeramischer Restaurationen gefördert.

Ans Tageslicht gebracht werden dabei unter anderem auch die innovative Universalverblendkeramik VITA LUMEX AC und die nächste Presskeramikgeneration VITA AMBRIA PRESS SOLUTIONS. Inhaltlich ist dabei nichts in Stein gemeißelt, denn Teilnehmer bestimmen interaktiv mit, welche Informationen wirklich wichtig sind.

Die Veranstaltung wird mit Prof. Dr. Florian Beuer, ZT Benjamin Schick, ZT Ralf Busenbender, ZTM Jürgen Freitag und dem Hauptreferenten Coach Peter Holzer hochkarätige Experten bieten. In den Vorträgen wird Zirkondioxid sowohl von der klinisch-wissenschaftlichen als auch der materialwissenschaftlichen Perspektive beleuchtet und erklärt, was es für die Wahl des richtigen Zirkondioxid-Rohlings zu beachten gilt. Ein weiteres Thema stellt der richtige, indikationsbezogene Materialmix dar: wann sollte Presskeramik beziehungsweise teil-, vollverblendetes oder monolithisches Zirkondioxid zum Einsatz kommen? Hauptreferent Holzer wird dies abrunden indem er auf die Vor- und Nachteile der Digitalisierung eingeht und aufzeigt, wie sich technologische Fortschritte in der Zukunft anwenden lassen. Mit diesem exklusiven Event sind Zahnmediziner und Zahntechniker für die bevorstehende digitale Revolution gewappnet.

Für die Veranstaltung erhalten Teilnehmer fünf Fortbildungspunkte. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung können unter www.vita-zahnfabrik.com/VITADentalMasters eingesehen werden.

Fortbildung VITA Vollkeramik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *