Eventuell kommender Zuschuss für Zahnmedizinische Fachangestellte

Search Dental Tribune

Eventuell kommender Zuschuss für Zahnmedizinische Fachangestellte

Nachdem die Zahnmedizinischen Fachangestellten von keinem Coronabonus profitieren konnte, wurde nun von der Fraktion ein Zuschuss gefordert. © svetazi – stock.adobe.com
Deutscher Bundestag/ Kurzmeldungen (hib)

Deutscher Bundestag/ Kurzmeldungen (hib)

Fr. 17. März 2023

Speichern

BERLIN – Angesichts der gestiegenen Verbraucherpreise fordert die CDU/CSU-Fraktion einen Zuschuss von mindestens 500 Euro für Mitarbeiter im Gesundheitswesen.

Mit dem Zuschuss sollen Berufsgruppen bedacht werden, die nicht vom Coronabonus profitiert haben, wie aus dem Antrag (20/5809) der Fraktion hervorgeht.

Die Bundesregierung müsse eine Ungleichbehandlung von Beschäftigten vermeiden, die im Zuge der Corona-Pandemie im Gesundheitswesen eine besondere Leistung erbracht hätten und weiterhin erbringen. Zudem solle anerkannt werden, dass die Beschäftigten im Gesundheits- und Rettungswesen von den gestiegenen Lebenshaltungskosten besonders betroffen seien.

Im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel soll dem Antrag zufolge unverzüglich ein Zuschuss von mindestens 500 Euro für Medizinische Fachangestellte, Zahnmedizinische Fachangestellte, Beschäftigte in der Notfallmedizin, Beschäftigte im Rettungsdienst, in Ambulanzen, Herzkatheterlaboren, in den diagnostischen Abteilungen , für das Pflegepersonal in Dialysezentren, Beschäftigte im klinischen Reinigungswesen, Pflegehilfskräfte, für Auszubildende in Pflegefach-, Pflegehelfer- und Gesundheitsberufen aller Lehrjahre sowie für Beschäftigte in Krankenhäusern, in denen weniger als die von der Bundesregierung geforderten Beatmungsfälle behandelt wurden, auf den Weg gebracht werden.

Der Zuschuss soll für Beschäftigte im stationären und ambulanten Bereich sowie in der Somatik und Psychosomatik gewährt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

advertisement
advertisement