Dental Tribune Germany

Minimalinvasive parodontale Regeneration mit Emdogain FL

By Dental Tribune International
November 20, 2020

Der Erfolg einer Parodontitistherapie hängt von einem gut geplanten und systematischen Behandlungskonzept ab. In einem bevorstehenden Webinar wird Dr. Markus Reise auf ätiologische Grundlagen eingehen, mikrobiologische Fakten und Risikofaktoren erläutern, sowie aktuelle Behandlungskonzepte von der Diagnostik bis zur Nachsorge diskutieren. Vorab zu seiner Präsentation, die am 4. Dezember live übertragen wird, beantwortete Reise, Oberarzt an der Poliklinik für Konservierende Zahnheilkunde und Parodontologie des Universitätsklinikums Jena, einige Fragen zu seinem Fachgebiet.

Dr. Reise, wieso ist es vergleichsweise schwierig eine Parodontitis zu behandeln? Auf welche Faktoren müssen Zahnärztinnen und Zahnärzte besonders achten?
Parodontitis ist eine multifaktorielle Erkrankung. Zwar ist die Dysbalance des parodontalen Biofilms hauptätiologischer Faktor, dennoch beeinflussen viele patientenbezogene Faktoren das Krankheitsgeschehen, welche auch bei der Therapie berücksichtigt werden müssen. Beispiele dafür sind das Immunsystem, Stress, Allgemeinerkrankungen (insbesondere Diabetes Mellitus), Ernährungsgewohnheiten, Rauchen, aber auch die Einnahme von Medikamenten.

Regenerative Therapieansätzen sind besonders herausfordernd, da verschiedene Gewebearten – neben den parodontalen Fasern auch Wurzelzement, Alveolarknochen und Saumepithel – sowie deren spezifische Heilungsprozesse berücksichtigt werden müssen.

Auf welche aktuellen Behandlungskonzepte werden Sie in Ihrem Webinar eingehen?
Der Schwerpunkt wird auf minimalinvasiven Methoden liegen. Dadurch lernen Zahnärztinnen und Zahnärzte einfache und umsetzbare Möglichkeiten kennen, um im Rahmen der komplexen Parodontitistherapie, die Regeneration des Parodonts zu unterstützen.

Sie werden auch über Emdogain FL von Straumann sprechen. Was sind die Vorteile dieses Biomaterials und was sind Ihre Erfahrung mit diesem Produkt in der klinischen Praxis?
Mithilfe von Emdogain FL können Zahnfleischtaschen von bis zu 9 mm ohne ausgeprägte Knochendefekte unter bestimmten Voraussetzungen nun auch ohne chirurgische Lappenpräparation behandelt werden. Die einfache und effektive Anwendung bietet damit eine enorme Zeitersparnis im Vergleich zu offenen Verfahren. Weiterhin ist Emdogain FL sehr gut verträglich und fördert die Wundheilung.

Dies wurde auch häufig durch das Feedback meiner Patientinnen und Patienten bestätigt, welche weniger postoperative Beschwerden hatten – vor allem weniger Schmerzen – und eine schnellere Wundheilung zeigten. Es profitieren auch jene Patientinnen und Patienten von dem Produkt, bei denen aus allgemeinmedizinischer Sicht eine Operation kontraindiziert ist oder welche einen chirurgischen Eingriff aus anderen Gründen ablehnen. Emdogain FL bietet die Möglichkeit, vorhersagbare und bessere Behandlungserfolge und damit auch verbesserte Langzeitprognosen für den Zahnerhalt zu erzielen.

Ich habe mit dem Produkt bislang ausschließlich gute Erfahrungen gemacht, sowohl im Rahmen der geschlossenen Parodontitistherapie, während chirurgischer Eingriffe als auch bei Rezessionsdeckungen.

Was sind die Hauptlernziele Ihres Webinars?
Ich werde eine Übersicht über die ätiologischen Faktoren der Parodontitis und mikrobiologischen Grundlagen geben sowie wichtige Aspekte der Diagnostik und Vorbehandlung beleuchten. Ich werde auf die Fragestellungen eingehen, wann welcher Therapieansatz indiziert ist, wann operiert werden muss und welche Defekte mit Emdogain FL auch ohne chirurgischen Eingriff behandelt werden können. Zudem werde ich darauf eingehen, was es speziell bei der parodontalen Nachsorge zu beachten gilt.

Das Webinar „Emdogain FL – Der minimalinvasive Weg zu neuem parodontalen Attachment“, wird am 4. Dezember ab 19 Uhr live im Internet übertragen. Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, während der Übertragung per Chat Fragen an den Referenten zu stellen. Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei für das Webinar auf der Seite der minilu Academy.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2021 - All rights reserved - Dental Tribune International