Dental Tribune Germany

Kim Kardashian: Offene Rechnung beim Zahnarzt

By Katja Kupfer, Quelle: ZWP online
July 21, 2014

LOS ANGELES, USA – Eigentlich ist Reality-TV-Sternchen Kim Kardashian kein Kind von Armut, und dennoch prellte sie vor 13 Jahren bei ihrem Zahnarzt die Zeche. Die mittlerweile durch Säumnis auf 3.500 Dollar angestiegene Rechnung ist bis heute offen.

Sie ist berühmt fürs Berühmtsein. Betritt Reality-TV-Sternchen Kim Kardashian das Promi-Parkett, sitzt alles dort wo es sein soll – dafür sorgt ihr Gefolge an unzähligen Stylisten und Visagisten. Liegt sonst der Fokus der Fotografen vornehmlich auf Kims bestem Stück – dem Allerwertesten – so richtet sich derzeit das Interesse eher auf ihre 32 Beißerchen, denn die Kardashian hat beim Zahnarzt die Zeche geprellt. Seit 13 Jahren sitzt Dr. Craig Gordon auf der unbezahlten Rechnung, die mittlerweile auf 3.500 Dollar angestiegen ist. Die Frau an der Seite von Rapper Kanye West ließ sich im Jahr 2001 ihre Amalgamfüllungen gegen Kunststofffüllungen ersetzen. Der Zahnarzt, pfiffig wie er ist, nutzt Kims Promi-Status und versteigert jetzt das Urteilsdokument sowie das Anrecht auf die Geldforderung an den Höchstbietenden. Weshalb man bei einem Jahreseinkommen von ca. 30 Mio. Dollar beim Zahnarzt so knausert, ist bisher seitens Kardashians Clan noch nicht bekannt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Latest Issues
E-paper

DT Germany No. 5, 2020

Open PDF Open E-paper All E-papers

© 2020 - All rights reserved - Dental Tribune International